9. April 2014

Feedback zur Netto-Weinwelt

| 0 Kommentare
Gestern Abend erhielt ich ein Feedback von der Leiterin Unternehmenskommunikation (Netto Marken-Discount) anlässlich meiner Kritik zur neuen Netto-Weinwelt. Dieses Feedback veröffentliche ich sehr gerne, da ich es prinzipiell gutheiße, wenn jemand Kritik als Chance zur Verbesserung begreift:

Sehr geehrter Herr Grüttner

wir freuen uns über Ihre Nachricht und Ihr Interesse an unserer neuen Wein-Website. Ihre Verbesserungsvorschläge sowie das Feedback anderer Nutzer sind uns wichtig: Viele Ihrer Anmerkungen haben wir bereits realisiert und einige Überarbeitungsprozesse befinden sich aktuell noch in Umsetzung. 

Grundsätzlich ist es uns wichtig, unseren Kunden einen Service zu bieten, der gerne genutzt wird und es ist hierbei unser Anspruch immer besser die Bedürfnisse und Wünsche der Nutzer zu erfüllen. Gerne geben wir Ihnen Rückmeldung zu Ihren Fragen: 

In unseren Netto-Filialen bieten wir die größte Weinauswahl in der Discountlandschaft. Wir stellen auf unserer Wein-Website viele Weine aus dem Netto-Regal vor. Um hier Missverständnisse zu vermeiden, achten wir im Wording jetzt noch aufmerksamer auf eine Trennung unserer Weine, die wir online bzw. in unseren Märkten verkaufen: So werden wir den Banner-Slogan "Größte Auswahl aller Discounter" im Online-Banner löschen.
 
Zusätzlich haben wir zur besseren Orientierung auf der Wein-Website in der Artikelübersicht die online bestellbaren Weine in der ersten Reihe unterhalb des Sliders und die Filialweine darunter dargestellt; zusätzliche Symbole verdeutlichen, ob der abgebildete Wein online oder im Markt erhältlich ist. 

Wir werden zudem zeitnah die Menüpunkte "Netto Online-Shop" sowie "Filialangebote" hinzufügen sowie die Filterfunktion um Filial- bzw. Online-Sortiment ergänzen: Auf diese Weise erkennen unsere Kunden noch besser und schneller welche Artikel online gekauft werden können und welche Weine ausschließlich in unserem Filial-Regal erhältlich sind. Zudem werden wir in Zukunft Filial-Weine auch im Online-Shop zum Verkauf anbieten - ein genauer Zeitpunkt steht hier noch nicht fest. 

Die Vorstellung der Filial-Weine auf der Website ist uns wichtig, um unsere wöchentlich über 19 Millionen Filial-Kunden über unser "stationäres" Weinregal zu informieren. Außerdem prüfen wir aktuell die Umsetzung der Filterfunktion für die online bestellbaren Weine nach auf- bzw. absteigenden Verkaufspreisen. 

Wir haben bereits weitere Verbesserungen umgesetzt: So haben wir die maximale Bestellmenge erhöht auf künftig bis zu 18 Flaschen für Weine bis 20,- Euro, 12 Flaschen für Weine bis 100 Euro sowie bis zu drei Flaschen für sehr hochpreisige Weine über 100 Euro. 

Freundlichkeit und guter Service sind uns in unseren Filialen sowie bei unseren Callcentern wichtig. Daher haben wir die Callcenter-Mitarbeiter nochmals gebrieft: Allerdings ist die angegebene Telefonnummer eine Bestell-Hotline für die Artikel - eine fachliche Weinberatung ist hier nicht vorgesehen. Wir hoffen, dass Sie alle gewünschten Informationen auf unserer Wein-Website finden und versprechen, dass wir hier auch in Zukunft mit neuen Service-Angeboten den Service weiter ausbauen werden.

Vielen Dank nochmals für Ihre konstruktiven Ideen - als kleines Dankeschön schicken wir Ihnen eine kleine Auswahl aus unserem Wein-Sortiment.

Ein Manko bleibt aus meiner Sicht, dass die Mitarbeiter des CallCenters keine Weinberatung vornehmen können. Die Zeit wird zeigen, ob auch andere Weinfreunde dieses als Manko empfinden werden. Aber vielleicht ist es nur eine reine Bestellannahme, für Menschen, die bereits wissen, welche Weine sie mögen.

Selbstverständlich werde ich die kleine Auswahl der zugesagten Weine verkosten, bewerten und online stellen, nachdem ich sie erhalten habe. Da bleibe ich meinem Stil treu.

Tags : ,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Google Reviews


Wenn Dir diese Webseite gefällt, freue ich mich, wenn Du sie hier bewertest. Besten Dank im Voraus.



Folge mir in Google+