26. November 2015

Carnivor Cabernet Sauvignon Kalifornien 2012

| 1 Kommentar

Nomen est omen?!

Es war einmal an einem vergnüglichen Abend, sechs Personen sitzen an einem Tisch und mehre Flaschen Wein stehen vor ihnen, die es zu verkosten gilt. Der gleichlautende Gedankenklang des Verkostungsteams - mal sehen, riechen und schmecken, was uns der Dirk heute verkosten lässt. 

E. & J. Gallo Winery
Unter anderem stand ein Rotwein namens Carnivor Cabernet Sauvignon (lat. carnivore = Fleischfresser) von der amerikanischen E. & J. Gallo Winery auf dem Tisch. Diesen erhielt ich von der Agentur Gourmet Connection, die ihn mir mit dem Slogan Neuer Rotwein für Fleischfresser ans Herz legte.

In den USA erfreut sich der Wein bereits großer Beliebtheit und gilt als stilvoller Genuss für Fleischliebhaber. Die Marketingabteilung der E. & J. Gallo Winery vermarktet diesen Wein gezielt für die Freunde von Steaks und Barbecue, mit einer sehr ansprechenden Webseite. Storytelling at its best! 

Nicht alle Weine, die von amerikanischen Weinfreunden gemocht werden, entsprechen dem Geschmack der deutschen Weinkehlen. So war ich schon ganz gespannt, ob mein Verkostungsteam mit den einleitenden Worten aus der Pressemitteilung (diese kannst Du hier ebenfalls lesen) übereinstimmen würde. Das Team erhielt vorab lediglich die Information, dass der Wein eine Cuvée aus Cabernet Sauvignon (75%), Syrah (15%) und Merlot (10%) ist. Damit entspricht der Wein amerikanischem Weinrecht, wonach ein Wein in zu 75% aus der angegebenen Rebsorte bestehen muss, die auf dem Etikett steht.

Ist das wirklich ein Rotwein, der aus der Flasche ins Glas kam? Noch nie habe ich einen Cabernet Sauvignon von derart dichter und für die Augen nahezu undurchdringlicher Farbtiefe gesehen. Der Wein scheint nahezu pechschwarz statt rot zu sein, echt krass. Die Gläser zogen nahezu magisch die Nasen des Teams an. Eine derart ungewöhnliche Farbe, wie riecht die? Die Aromen von schwarzer Johannisbeeren und reifen Kirschen sind auch für ungeübte Weinnasen direkt auszumachen. Dazu kommen Noten von Mineralien, Gewürzen und Vanille.

Genug geschaut und gerochen, wie schmeckt der Wein? Nach den ersten Schlucken waren à la Hollywood WTF und OMG zu hören, um dem Herkunftsland Kalifornien treu zu bleiben. Falls Du nicht ständig Filme und Serien aus den USA schaust, direkt die Übersetzung: What The Fuck und Oh My God.

Warum die anwesenden Personen so reagierten? Der 2012er Carnivor füllt den Mund mit derart weichen Gerbstoffen (Tanninen) und einem ganzen Korb an fruchtigen Aromen aus, dass gar nicht anders reagiert werden konnte. Neben der Frucht lassen sich zudem Süßholz, Anis und Veilchen ausmachen, das ganze abgerundet durch Holznoten, die an frisch geröstetes Toastbrot erinnern.

Der Geschmack hallt gut eine Minute nach dem Schlucken nach und man fragt sich unweigerlich, kann das wirklich ein „ehrlich“ hergestellter Cabernet Sauvignon sein? Erstaunen und Verwunderung zugleich. Kritische Stimmen am Verkostungstisch dachten dabei direkt an einen designten Wein, der in den USA mit modernsten Kellereitechniken hergestellt sein könnte. Aber wie immer gilt in dubio pro reo und so glauben ich mal den offiziellen Worten der Pressemitteilung.

Auf jeden Fall ist dies ein Wein, für alle, denen andere Cabernet Sauvignons zu kräftig von der Gerbstoffstruktur her sind. Auch wenn die Gerbstoffe extrem mild und weich sind, hat der Wein aufgrund einer gut eingebundenen Säure und dem hohen Maß an Fruchtsüße ein tolles Rückgrat.

Ob er wirklich der Wein für Fleischfresser ist, lasse ich hier dahingestellt. Mit anderen Worten: kaufen, probieren und ein eigenes Urteil bilden. Der Wein ist unter anderem bei real und und online bei www.wein-undmehr.de sowie www.stillwine.de ab € 9,99 erhältlich.

Tags : , , ,

1 Kommentar:

  1. Rokäppchen und der böse Wolf? Liest sich tatsächlich wie ein Märchen, bleibt zu hoffen, dass der Wein mehr Prinz als falsche Hexe ist ...

    AntwortenLöschen

Köstlich & Konsorten


Wir sind Mitglied dieses tollen Projekts.

Rezeptebuch.com


Google Ranking




Wenn Dir diese Webseite gefällt, freue ich mich, wenn Du sie hier bewertest. Besten Dank im Voraus.



Folge mir in Google+