16. Januar 2017

Längerer Trinkgenuss dank ZZYSH?

| 0 Kommentare
Stelle Dir folgende Situation vor: Freitagvormittag im Büro, die Uhr will und will das Wochenende nicht einläuten, da erinnerst Du Dich an eine Flasche Dom Perignon, die in Deiner kleinen Minibar - die Du Dir in den Schreibtisch einbauen ließt - auf Deine Kehle wartet. Mit einer derartigen Erfrischung lässt sich das Warten auf die Freizeit verfeinern. Gedacht. Getan. 

Behutsam entfernst Du die Schutzfolie, öffnest die Agraffe – ja, Du weißt halt wie der kleine Drahtkorb über dem Korken heißt – mit einem gekonnten Dreh, hältst mit einer Hand den Korken fest und drehst langsam die Flasche, um diese fachmännisch zu öffnen. Mit einem leisen Zischen entweicht nur ein klein wenig Kohlensäure, die Vorfreude perlt spürbar in Deinem Rachen. Hinein mit dem kostbaren Nass ins allzeit bereit stehende Glas. Bereits mit dem ersten Schluck, werden Deine Lebensgeister geweckt, Du legst den Kopf bedächtig auf die Schreibtischplatte, schließt die Augen und träumst vom nächsten Urlaub ... 

Jäh reißt Dich das Klingeln des Telefons aus Deinen Träumen. An der anderen Seite der Leitung hängt Dein Chef, der Dich auffordert noch unbedingt ein wichtiges Dossier zu einem Kunden zu fahren. Verdammt! Was mache ich mit der angebrochenen Flasche Champagner? Das ist der einzige Gedanke, der Dich im Moment  wirklich interessiert. Wie kann  ich verhindern, dass der Schampus bis zum Beginn der neuen Arbeitswoche schal wird? In dieser prekären Lage entsinnst Du Dich, von einem guten Freund zwei innovative Flaschenverschlüsse des Schweizer Entwicklers Manfred Jüni geschenkt bekommen zu haben. Bislang hast Du Dich lediglich gefragt, ob dieses Produkt zur Rubrik der Dinge gehört, die die Welt nicht braucht. 

ZZYSH WINE und ZZYSH CHAMPAGNE 


Die Innovation dieses besonderen Verschlusses für Schaumweinflaschen soll darin liegen, dass der Inhalt einer Flasche nicht mehr komplett geleert werden muss, da durch das Einführen von Edelgas eine Schutzatmosphäre entstehen soll, die verhindert, dass der Inhalt oxidiert und somit an Qualität einbüßt. Das passt genau in die Notsituation, in der Du Dich soeben befindest. Bei einem Preis von je 89,90 Euro für die Startersets ZZYSH WINE und ZZYSH CHAMPAGNE (Handstück, Verschluss und Kartusche – gefüllt mit Edelgas), hoffst Du, dass dieses Produkt hält, was die Werbung vollmundig verspricht. 

Du nimmst das ansprechend gestaltete Handstück aus der schicken Umverpackung, schraubst es auf und führst die beiliegende Kartusche ein (gefüllt mit 70% Argon und 30 % Kohlendioxid), bevor Du das Handstück wieder zuschraubst. Der Verschluss, den Du auf die Flaschenöffnung setzt, hat zwei klappbare Bügel, um die Flasche sicher zu verschließen. Mit einem deutlich vernehmbaren Zischen lässt Du das Gasgemisch, wie in der Gebrauchsanweisung angegeben, in die Flasche strömen. Nach wenigen Sekunden wird das Geräusch deutlich leiser, so dass Du weißt, dass eine ausreichende Schutzatmosphäre vorhanden ist. Pflichtbewusst schnappst Du Dir das Dossier, befolgst somit die Anweisung Deines Chefs und kannst nur noch hoffen, dass durch den beigemengten Anteil an Kohlendioxid, die im Champagner gelöste Kohlensäure nicht ausperlt, und den Champagner in eine langweilige Suppe verwandelt ....


Wie der Zufall es will, kehrst Du erst nach zwei Wochen in Dein Büro zurück, da Du zwischenzeitlich zu einer Dienstreise ins Napa Valley abkommandiert wurdest. Voller Neugier öffnest Du Deine kleine Minibar, entnimmst die einsam auf Dich wartende Flasche Dom Perignon, entfernst den ZZYSH-Verschluss, und … 

Die Freude ist riesengroß, der Champagner schmeckt exakt so, wie Du ihn an jenem Freitag zurücklassen musstest. Kein Frische- und Aromenverlust. WOW! das ist ein Champagnerfrühstück ganz nach Deinem Geschmack. Damit hast Du in Deinen kühnsten Träumen nicht gerechnet und für Dich ist klar, dass Du dieses Produkt mit bestem Gewissen weiterempfehlen wirst. 

Hand auf's Herz - irgendwo gibt es doch einen Haken

Deine Neugier ist angestachelt, nun willst Du wissen, ob Du ein ähnliches Resultat mit dem Verschluss für Weinflaschen erzielen wirst. Nur gut, dass Du Dir von Deiner Dienstreise ein kleines Souvenier namens Clos Solène aus dem Jahrgang 2012 mitgebracht hast. Zur Mittagspause gönnst Du Dir die Hälfte des Syrahs und setzt anschließend den Verschluss auf, lässt reines Argongas mit dem charakteristischen zzyshen in die Flasche strömen und willst anschließend die Flasche im kühlen Aktenschrank „parken“. Dabei stößt der recht große Rand des Flaschenverschlusses an einen Aktenordner und das Gas entströmt mit einem deutlichen Plopp und Zisch aus der Flasche. Dieser Verschluss sitzt offensichtlich nicht so fest auf der Flaschenöffnung, wie der Verschluss für Schaumweine. Hier sollte der Entwickler aus Deiner Sicht nachbessern.



Aus diesem Grund besuchst Du die Webseite des Herstellers und schaust, ob es bereits ähnliche Erfahrungsberichte zu den Produkten gibt, kannst jedoch keine ähnlichen Kundenerfahrungen finden. Ganz nebenbei erfährst Du dabei, dass Du die Kartuschen im 5er-Set für 24,99 Euro direkt nachbestellen kannst. Nach Adam Riese strömen mit jedem ZZYSH rund 1,00 Euro in Schaumweinflaschen (laut Hersteller kannst Du mit einer Kartusche ca. vier bis fünf Flaschen befüllen), während Du Weinflaschen mit rund 0,60 Cent pro ZZYSH befüllen kannst (8 Füllvorgänge pro Kartusche). 

Fazit 

Das Erzeugen einer Schutzatmosphäre in den angebrochenen Flasche funktioniert einwandfrei (von der Problematik des nicht sehr festsitzenden Weinverschlusses einmal abgesehen) und verlängert den Trinkgenuss auf verlässliche Art und Weise. Die häufig zu lesende Kritik, die beiden Produkte seien in der Anschaffung zu teuer, betrachtest Du hingegen ambivalent. Für Dich sollte jeder selbst entscheiden dürfen, ob er einen guten Wein/Schaumwein stets komplett trinkt, oder je nach Gusto über einen längeren Zeitraum (laut Hersteller bis zu 6 Wochen) ungetrübt genießen möchte. Somit erscheinen Dir der Wert des jeweiligen Getränks und die eigenen Trinkgewohnheiten als die einzig relevanten Entscheidungsgrundlagen, die für oder gegen dieses Zubehör sprechen. In Anbetracht der Tatsache, dass selbst in Supermärkten und Discountern Weine zu 100,00 Euro und mehr angeboten werden, siehst Du als Zielgruppe nicht nur die klassischen Weinfreaks, sondern auch Weinfreunde, die ihre Weine über den Lebensmitteleinzelhandel beziehen.

Getestete Produkte: ZZYSH WINE und ZZYSH CHAMPAGNE (Startersets) 

Hersteller/Kontakt: innveri AG | Freiburgstrasse 49, 3280 Murten, Schweiz, hello@zzysh.me 

Website: https://zzysh.me

Tags :

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Um allen Lesern die Möglichkeit zu bieten, Artikel zu kommentieren, sind auch anonyme Kommentare zugelassen. Bitte gib zumindest Deinen Vornamen oder Nicknamen an, so dass sich andere Leser direkt auf Dich beziehen können. Vielen Dank

Die Top 3 Artikel dieser Woche

Diese Seite ist ...

Alle hier vorgestellten Weine werden von mir (WeinJournalist Dirk Grüttner) aus eigener Tasche bezahlt. Damit bin ich unabhängig von Händlerinteressen. Selbst wenn mir Weine zur Verkostung zugesandt werden, lassen ich mich dadurch nicht im Urteil beeinflussen.

Das Verkosten und Bewerten von Weinen ist immer subjektiv. Schließlich hat jeder Mensch seinen eigenen Geschmack und dementsprechende Vorlieben. Aus diesem Grund verkoste ich die Weine niemals allein, sondern immer mit anderen Weinfreunden.

Ich versuche stets alle Artikel allgemeinverständlich zu schreiben und verzichte weitestgehend auf Fachvokabular. Wenn meinem Verkostungsteam und mir ein Wein nicht gefiel, bewerten wir ihn demensprechend und schreiben konkret, was uns an dem Wein nicht zusagte.

Jeder Weinfreund kann seine eigene Meinung zu den vorgestellten Weinen mit allen anderen Lesern interaktiv teilen. Also - haut fleißig in die Tasten.