6. Februar 2017

2. WeinMesse Rheinland-Pfalz in Leipzig – 3.–5. März 2017

| 0 Kommentare

PROBIEREN – INFORMIEREN – GENIEßEN – KAUFEN 

Die WeinGenuss- und Einkaufsmesse 

Zum 2ten Mal treffen sich Winzer und Weingenießer in Leipzig. Hier können die Besucher junge Jahrgänge und reife Tropfen probieren, Neues direkt vom Winzer erfahren und die neuen Lieblingsweine gleich kaufen – das ist das Erfolgsrezept der WeinMesse Rheinland-Pfalz. Was die Besucher besonders schätzen? – „das ungezwungene Probieren“, „die trendige Atmosphäre“ und besonders „den direkten Kontakt mit den Menschen, die den Wein vom Weinberg bis in die Flasche begleiten – den Winzerinnen und Winzern!“ Zusätzlich gibt es Wissenswertes zu Wein und Winzern im WeinErlebnis- Bereich, ein kulinarisches Angebot und feine Zusatzprodukte. 

Wir werden diese Veranstaltung auch selbst wieder besuchen und von ihr berichten, da uns die Premiere im vergangenen Jahr sehr gut gefiel. Ob Spontankäufer oder Wein-Nerd, diese Veranstaltung bietet allen Weinfreunden eine Menge Spaß, Infos und viele Möglichkeiten Weine im Dialog mit den Winzern zu probieren.

Infos unter: www.weinmesse-rlp.de/leipzig

Eintritt: 9,- EUR Tageskarte,

Termin: 3.-5.3.2017

Ort: Werk 2, Kulturfabrik Leipzig

Öffnungszeiten:

Fr. 3.3. 15-21 Uhr

Sa. 4.3. 13-20 Uhr

So. 5.3. 11-18 Uhr

Tags :

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Um allen Lesern die Möglichkeit zu bieten, Artikel zu kommentieren, sind auch anonyme Kommentare zugelassen. Bitte gib zumindest Deinen Vornamen oder Nicknamen an, so dass sich andere Leser direkt auf Dich beziehen können. Vielen Dank

Die Top 3 Artikel dieser Woche

Diese Seite ist ...

Alle hier vorgestellten Weine werden von mir (WeinJournalist Dirk Grüttner) aus eigener Tasche bezahlt. Damit bin ich unabhängig von Händlerinteressen. Selbst wenn mir Weine zur Verkostung zugesandt werden, lassen ich mich dadurch nicht im Urteil beeinflussen.

Das Verkosten und Bewerten von Weinen ist immer subjektiv. Schließlich hat jeder Mensch seinen eigenen Geschmack und dementsprechende Vorlieben. Aus diesem Grund verkoste ich die Weine niemals allein, sondern immer mit anderen Weinfreunden.

Ich versuche stets alle Artikel allgemeinverständlich zu schreiben und verzichte weitestgehend auf Fachvokabular. Wenn meinem Verkostungsteam und mir ein Wein nicht gefiel, bewerten wir ihn demensprechend und schreiben konkret, was uns an dem Wein nicht zusagte.

Jeder Weinfreund kann seine eigene Meinung zu den vorgestellten Weinen mit allen anderen Lesern interaktiv teilen. Also - haut fleißig in die Tasten.