6. Februar 2017

SG - Silvaner Grauer Burgunder - Rheinhessen/Pfalz - 2016

| 0 Kommentare
Test und Bewertung deutscher Weiißwein von Aldi-Nord.
In den Regalen der Discounter und Supermärkte finden sich auch viele Weine, die weniger als 2,00 Euro kosten, natürlich verkosten und bewerten wir auch derartige Weine, wie diese Cuvée aus Silvaner & Grauburgunder, weil wir neugierig sind, ob diese Weine ihr Geld wert sind ...

GEKAUFT BEI: Aldi-Nord für € 1,79

GERUCH: Fruchtige und vegetative Aromen die sich nicht genau zuordnen ließen, auch die beiden Rebsorten sind nicht eindeutig erkennbar.

GESCHMACK: Der Wein hat eine dominante und frische Säure, die man entweder mag oder auch nicht mag. Spezielle Aromen lassen sich, wie beim Riechen, nicht wirklich ausmachen.

GESAMTEINDRUCK: Trotz des Umstandes, dass es sich bei diesen Wein um ein mehr oder minder industriell hergestelltes Produkt handelt, ist dieser aus Rheinhessen stammende Massenwein als unkomplizierter Speisebegleiter empfehlenswert, z.B. Gerichte mit Sahnesauce oder Pasta. Um ihn solo zu trinken, ist er hingegen nur bedingt geeignet.

BEWERTUNG: Befriedigendes Preis-Genuss-Verhältnis [Note 3]

100 PUNKTE-SYSTEM: 70/100 Punkte

BEWERTET: Januar 2017

BITTE BEWERTE DIESEN ARTIKEL

Tags : , , ,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Um allen Lesern die Möglichkeit zu bieten, Artikel zu kommentieren, sind auch anonyme Kommentare zugelassen. Bitte gib zumindest Deinen Vornamen oder Nicknamen an, so dass sich andere Leser direkt auf Dich beziehen können. Vielen Dank

Die Top 3 Artikel dieser Woche

Diese Seite ist ...

Alle hier vorgestellten Weine werden von mir (WeinJournalist Dirk Grüttner) aus eigener Tasche bezahlt. Damit bin ich unabhängig von Händlerinteressen. Selbst wenn mir Weine zur Verkostung zugesandt werden, lassen ich mich dadurch nicht im Urteil beeinflussen.

Das Verkosten und Bewerten von Weinen ist immer subjektiv. Schließlich hat jeder Mensch seinen eigenen Geschmack und dementsprechende Vorlieben. Aus diesem Grund verkoste ich die Weine niemals allein, sondern immer mit anderen Weinfreunden.

Ich versuche stets alle Artikel allgemeinverständlich zu schreiben und verzichte weitestgehend auf Fachvokabular. Wenn meinem Verkostungsteam und mir ein Wein nicht gefiel, bewerten wir ihn demensprechend und schreiben konkret, was uns an dem Wein nicht zusagte.

Jeder Weinfreund kann seine eigene Meinung zu den vorgestellten Weinen mit allen anderen Lesern interaktiv teilen. Also - haut fleißig in die Tasten.